Was Sie beachten sollten

Bei einem Todesfall kommen in schwierigen Stunden meist plötzlich auch noch eine Menge von Aufgaben und Entscheidungen auf einen zu. Mit diesen Hinweisen möchten wir ihnen eine Hilfe für die kirchliche Trauerbegleitung zur Hand geben.

Was Sie beachten sollten

 

Bei einem Todesfall wenden Sie sich bitte möglichst umgehend an uns, das heißt das zuständige evangelische Pfarramt der Kirchengemeinde, in der der/die Verstorbene gewohnt hat. 


Falls Sie nicht wissen, welcher Pfarrer oder welche Pfarrerin für Sie zuständig ist, finden Sie im Internet eine Übersichtskarte unter www.evangelischer-kirchenbezirk-heilbronn.de/kirchengemeinden/gemeindebezirke.htm oder Sie erhalten Auskunft beim Evangelischen Dekanatamt, Tel. 07131 / 99 10 10. Häufig übernimmt das auch der Bestatter für Sie.


Sprechen Sie bitte den genauen Bestattungstermin mit uns ab, bevor Sie ihn weitergeben.

 

Zur Planung der Trauerfeier vereinbart der Pfarrer/die Pfarrerin ein Gespräch mit Ihnen. Zur Vorbereitung darauf können Sie, wenn Sie möchten, einige Lebensdaten des/der Verstorbenen notieren und eventuell den Konfirmations- oder Trauspruch mitbringen.

 

Wir möchten die Bestattungsfeier persönlich und in Ihrem Sinne gestalten. Bitte sprechen Sie Ihre Wünsche mit uns ab. Es ist auch möglich, dass Angehörige persönliche Erinnerungen vortragen. 

 

Es gibt Möglichkeiten, eigene Formen des Abschieds zu finden, zum Beispiel eine Aussegnung im Haus vor der Trauerfeier. Wenden Sie sich dazu vertrauensvoll an uns.

 

Ebenso sind wir auch nach der Trauerfeier gerne für Sie seelsorgerlich da.

 

Von Seiten der Kirche entstehen bei einer Bestattung keine Kosten.