Grüß Gott und herzlich willkommen im Evangelischen Kirchenbezirk Heilbronn

Dekan Christoph Baisch und Stefan Gasch

Wir begrüßen Sie freundlich auf unserer Internetseite und freuen uns, dass Sie uns besuchen, um sich über uns zu informieren. 

Auf Ihre Fragen und Anregungen sind wir gespannt. 

Christoph Baisch, Dekan

Stefan Gasch, Vorsitzender der Bezirkssynode für den Kirchenbezirk Heilbronn

 

 

Lebens nah

Game of Thrones hat in diesem Jahr zu einem - na ja - Happy End gefunden, obwohl immer noch gilt: "Winter is coming". Die dunkle Jahreszeit provoziert dunkle Gedanken an Leid und Not und Tod. Daran wird auch die kleine Freude am bunten Laub in der kurzen Mittagssonne nichts ändern.

Es ist gut, das Dunkle im Leben nicht zu verdrängen, und für mich ist das die wesentliche Bedeutung der Kirche: Wir stellen uns - seit 2.000 Jahren - diesen bedrängenden Erfahrungen von Endlichkeit, stellen uns der Verzweiflung und suchen spürbaren Trost und stärkende Hoffnung.

Selbstsichere Worte sind da fehl am Platz. Der Glaube, dass es jenseits der Endlichkeit unendliches Sein und Sinn gibt, ist zunächst einmal nur eine trotzige Behauptung: Wir lassen uns von dem kommenden Winter nicht unterkriegen. Der Frühling kommt wieder. Ganz gewiss!

Be blessed! And feel it!

Ihr
Matthias Treiber

Predigttext am Sonntag, 17. November 2019, ist die Erzählung von Hiob (Kapitel 14 in Auszügen).

Vorherige Predigtgedanken finden Sie im > Predigtblog.

Aktuell: Der Heilbronner Beitrag

Die Gesamtkirchengemeinde Heilbronn, die die Kernstadt Heilbronn und Sontheim umfasst, bittet ihre Gemeindeglieder wieder um den "Heilbronner Beitrag". Mit den Spenden sollen verschiedene Arbeitsbereiche unterstützt werden, vor allem die Kinderfreizeiten auf dem Gaffenberg und die Altenheimseelsorge. Daneben werden auch Spenden für "Wo am nötigsten" erbeten.
Spendenkonto der Evang. Gesamtkirchengemeinde Heilbronn: 
IBAN: DE 08 6205 0000 0000 001827     BIC: HEISDE66

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Dekan Christoph Baisch (Tel. 07131 991010) oder die Ev. Kirchenpflege (Tel. 07131 9357-0)

Veranstaltungen

Gottesdienste

Meldungen aus dem Kirchenbezirk Heilbronn

Bezirkssynode will Zukunft gestalten

Richtungsentscheidung für 2030 getroffen / Haushalt 2020 beschlossen

mehr

Prädikanten treffen sich

Laienprediger in Klingenberg

mehr

Evangelische Information für November erschienen

Kandiadten stellen sich vor und Stan & Ollie begeistern noch heute

mehr

  • addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Die Kirchenwahl erklärt (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Was ist der Kirchengemeinderat? (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Was ist die Landessynode? (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Wer kandidiert in Ihrem Wahlkreis für die Landessynode?
    Finden Sie es mit Hilfe der Kandidierendendatenbank hier heraus.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Geben auch Sie am 1. Dezember 2019 Ihre Stimme bei der Kirchenwahl ab!

    Haben Sie Fragen zur Wahl, die Ihnen auf www.kirchenwahl.de nicht beantwortet werden? Dann wenden Sie sich an unser Pfarramt, Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin oder an amtierende Kirchengemeinderätinnen und -räte.

    Auch wenn Sie für die Kirchenwahl kandidieren möchten, stehen wir gerne zur Verfügung! Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beantworten gerne ganz unverbindlich Ihre Fragen.

    Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Landesyndode finden Sie ab Oktober 2019 auf www.kirchenwahl.de.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 13.11.19 | EKD: Kein Frieden ohne Klimaschutz

    Die EKD fordert mehr Anstrengungen für den Klimaschutz. Zum Abschluss ihrer Synode am Mittwoch in Dresden verabschiedete das Kirchenparlament einen Text, in dem es unter anderem heißt: „Für den Frieden in der Welt ist Klimagerechtigkeit eine unabdingbare Voraussetzung.“

    mehr

  • 12.11.19 | „Oh du fröhliche“ im Gazi-Stadion

    Sich mit dem gemeinsamen Singen von Weihnachtsliedern auf das Fest einstimmen und gleichzeitig etwas Gutes tun: Das ist das Ziel des ersten Stuttgarter Weihnachtssingens am Sonntag, 22. Dezember. Veranstalterin ist die württembergische Landeskirche.

    mehr

  • 12.11.19 | Und das nächste Barcamp folgt sogleich

    Nach dem Barcamp ist vor dem Barcamp: Nach dem Erfolg der Digital-Ideenbörse am Wochenende in Stuttgart soll zeitnah eine weitere Veranstaltung für die evangelischen Landeskirchen in Süddeutschland folgen - dann in München oder Karlsurhe.

    mehr