Grüß Gott und herzlich willkommen im Evangelischen Kirchenbezirk Heilbronn

Dekan Christoph Baisch und Stefan Gasch

Wir begrüßen Sie freundlich auf unserer Internetseite und freuen uns, dass Sie uns besuchen, um sich über uns zu informieren. 

Auf Ihre Fragen und Anregungen sind wir gespannt. 

Christoph Baisch, Dekan

Stefan Gasch, Vorsitzender der Bezirkssynode für den Kirchenbezirk Heilbronn

 

 

Lebens nah

Ich bewundere mutige Menschen: die Feuerwehrleute, die im April dieses Jahres, um den Brand von Notre Dame zu löschen, zu den Türmen hinaufkletterten, die amerikanischen Soldaten, die im April 1945 Heilbronn von der Nazi-Pest befreit haben, die Frauen, die den übergriffigen Machos Einhalt gebieten. Vermutlich kommt meine Bewunderung daher, dass ich mir nicht sonderlich mutig vorkomme, sondern oft eher ängstlich und schwächlich.

Dabei steht der Kampf gegen die Angst ganz oben auf der Agenda Jesu: "Ich habe die Angst überwunden," sagt er, und meint damit nicht nur seine, sondern auch meine. Von außen auf einen Balkon klettern um eine Katze zu retten, würde ich dennoch nicht tun. Aber mutiger leben, nicht immer ängstlich sein, sondern vom Tag Gutes erwarten und mir zutrauen, die Probleme, die kommen, zu meistern, das würde ich von mir erwarten.

Der Theologe Paul Tillich hat den Glauben als "Mut zum Sein" verstanden. Wer glaubt, weiß, dass er leben darf, auch wenn er manchmal versagt; dass er geliebt ist, auch wenn die Welt gegen ihn zu sein scheint, dass er gelassen und offen in die Zukunft gehen kann, denn Jesus hat die Angst davor überwunden. 

Mit besten Wünschen

Ihr
Matthias Treiber

Predigttext des kommenden Sonntags, 26. Mai 2019, ist Johannes-Evangelium 16, 23b-28+33.

Vorherige Predigtgedanken finden Sie im > Predigtblog. 

 

 

Veranstaltungen

Gottesdienste

Meldungen aus dem Kirchenbezirk Heilbronn

Verabschiedung im Kiliansbüro

Zwei Jahrzehnte Pfarramtssekretärin in der Kiliansgemeinde – Dagmar Hauth ist jetzt in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Wir können uns das alle noch nicht so recht vorstellen- aber wir werden es schon lernen: Natürlich freuen wir uns mit ihr und wünschen ihr viele gute, entspanntem, Zeiten mit...

mehr

Evangelische Information für Mai erschienen

240 mal hat der Arbeitskreis Leben Heilbronn im vergangene Jahr in suizidalen Krisen geholfen und Pfarrer Matthias Treiber wundert sich. dass vor allem die Generation 50+ auf Fake News im Internet hereinfällt.  Dies und vor allem Hinweise auf die zahlreichen Veranstaltungen und Gottesdienste in der...

mehr

Kirche auf der BUGA

Eröffnungsgottesdienst im Zeichen des Löffels

mehr

  • addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Geben auch Sie am 1. Dezember 2019 Ihre Stimme bei der Kirchenwahl ab!

    Haben Sie Fragen zur Wahl, die Ihnen auf www.kirchenwahl.de nicht beantwortet werden? Dann wenden Sie sich an unser Pfarramt, Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin oder an amtierende Kirchengemeinderätinnen und -räte.

    Auch wenn Sie für die Kirchenwahl kandidieren möchten, stehen wir gerne zur Verfügung! Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beantworten gerne ganz unverbindlich Ihre Fragen.

    Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Landesyndode finden Sie ab Oktober 2019 auf www.kirchenwahl.de.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 19.05.19 | Die Welt zu Gast in Württemberg

    Studierende aus 19 Nationen besuchen die Landeskirche.

    mehr

  • 18.05.19 | Warum Bischöfe ihr Kreuz machen

    Die vier in Baden-Württemberg amtierenden Bischöfe werben um die Teilnahme an der Europawahl am 26. Mai.

    mehr

  • 17.05.19 | Mesner: Die „Täter des Worts"

    Zum 70. Mal findet in diesem Jahr der Landesmesnertag statt. Warum der Beruf des Mesners nicht irgendein Job ist und was er für einen biblischen Hintergrund hat, lesen Sie in diesem Artikel.

    mehr