Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

Sprache ist der Schlüssel, mit dem wir uns die Welt erschließen. Studien haben gezeigt, dass sprachliche Kompetenzen einen großen Einfluss auf den weiteren Bildungsweg haben. Deshalb hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ein neues Projekt gestartet. Es richtet sich an Kindertageseinrichtungen, die von einem hohen Anteil von Kindern mit besonderem Bedarf an sprachlicher Bildung und Förderung besucht werden. Schwerpunkte des Programms sind die folgenden Themen:
Alltagsintegrierte sprachliche Bildung – Der gesamte Kita-Alltag wird genutzt, um Kinder gezielt in ihrer Sprachentwicklung anzuregen und zu fördern.
Zusammenarbeit mit Familien – Familien aller Kulturen sind willkommen, werden beraten, wie sie zuhause ein sprachanregendes Umfeld gestalten und durch die Zusammenarbeit mit den pädagogischen Fachkräften die Sprachentwicklung ihrer Kinder unterstützen können.
Inklusive Bildung – Die Kita ist eine anregende, sichere Bildungseinrichtung, in der es normal ist, dass alle verschieden sind. Gemeinsamkeiten und Stärken sowie die individuelle Vielfalt werden wertgeschätzt und gefördert.
Jede Einrichtung, die am Programm teilnehmen darf, erhält einen Zuschuss zur Finanzierung einer zusätzlichen 50%-Fachkraftstelle für sprachliche Bildung sowie für die Begleitung durch eine Fachberatung für einen Verbund von 10 – 15 Einrichtungen im Umfang einer halben Stelle.
Teilnehmende Einrichtungen im Verbund Heilbronn:
Arkus Kinderhaus Südstadthöfe, Arkus Kinderhaus Wertwiesen, Arkus Kinderhaus Amorbach, AWO Kita Marie Juchacz, Evang. Au-Kindergarten, Städt. Kiga Landgraben Bad Wimpfen, Evang. Kita Habakuk, Evang. Südkindergarten, Evang. Kiga Rosenau, Evang. Kiga Ackermannstift, Evang. Kiga Kinderfreunde Hofgarten Wertheim, Städt. Kiga Taläcker I Künzelsau, Städt. Kiga Taläcker II Künzelsau, Evang. Familienzentrum Parkstraße in Crailsheim (ab September 2021).

Die zusätzliche Fachberatungsstelle im Verbund Heilbronn ist bei der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Heilbronn angesiedelt:
Evangelische Gesamtkirchengemeinde Heilbronn
Am Wollhaus 13
74072 Heilbronn
Telefon: 0160 1759373
Grit.Kircherdontospamme@gowaway.kirche-heilbronn.de

Kontaktzeiten: Dienstag bis Donnerstag 9.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Verlängerung des Bundesprogramms ‚Sprach-Kitas‘

Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ rückt schon seit 2016 sprachliche Bildung und weitere Themenschwerpunkte wie Inklusion und die Zusammenarbeit mit Familien, erfolgreich ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

In diesen Kernthemen – alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit den Familien – hat das Bundesprogramm wertvolle Ergebnisse für die Qualitätsentwicklung in der Kindertagesbetreuung geliefert. Im März 2020 wurde deshalb die Verlängerung des Bundesprogramms um weitere zwei Jahre durch das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) verkündet. In 2021 und 2022 haben die Sprach-Kitas nun Zeit, die erreichten Entwicklungen im Kita-Alltag, in der Konzeption und anderen Materialien nachhaltig zu verankern und dafür Sorge zu tragen, dass Wissen und Methoden auch über das Programmende hinaus Früchte tragen können. Die bisherigen Schwerpunktthemen des Bundesprogrammes bleiben erhalten, es soll jedoch in den kommenden Förderjahren das Thema Digitalisierung bzw. digitale Bildung eine wesentliche Rolle spielen: Innerhalb der bestehenden Handlungsfelder wird ein neuer Fokus auf den Einsatz digitaler Medien und die Integration medienpädagogischer Fragestellungen gelegt. Nicht erst seit der Corona-Pandemie gehören digitale Medien in vielen Familien zum Alltag und damit zum Sprachumfeld von Kindern aller Altersgruppen. Auch viele Kindertageseinrichtungen nutzen bereits die Möglichkeit, frühkindliche, digitale und sprachliche Bildung zu verbinden.

Damit dies noch häufiger und noch besser gelingt, stärkt der neue Schwerpunkt des Bundesprogramms medienpädagogische Ansätze in der sprachlichen Bildung. Außerdem sollen digitale Bildungs- und Austauschformate für die Fachkräftequalifizierung und die Programmabläufe noch besser nutzbar gemacht werden. Das Jahr 2020 war für die Online-Plattform besonders aufregend: Digitale Arbeitsformate wurden vermehrt nachgefragt und viele zusätzliche Fachberatungen und Kita-Tandems (bestehend aus Einrichtungsleitung und zusätzlicher Fachkraft) haben die Online-Plattform neu für sich entdeckt. Während der Schließung der Kindertagesstätten im Frühling des vergangenen Jahres konnten viele Kita-Tandems und zusätzliche Fachberatungen sich digital auf der Online-Plattform treffen. Um dem erhöhten Aufkommen gerecht zu werden, wurde ein neuer virtueller Treffpunkt eingerichtet, BigBlueButton, welcher erweiterte Möglichkeiten bietet. Zudem bewiesen die pädagogischen Fachkräfte ein hohes Maß an Kreativität und Einfallsreichtum, um den Kontakt zu den Kindern und Familien zu halten.

Zur Unterstützung der Kindertageseinrichtungen gewährte das BMFSFJ im Sommer 2020 die Möglichkeit, eine Digitalisierungspauschale von 900 Euro zu beantragen – eine finanzielle Unterstützung, die viele Sprach-Kitas genutzt haben, um in medienpädagogische Angebote und Kompetenzen oder in die technische und digitale Ausstattung im Haus zu investieren.

Es liegen zwei spannende Jahre im Bundesprogramm vor uns in denen wir auch ab dem Förderjahr 2021 drei neue Einrichtungen in unserem Verbund in Heilbronn begrüßen dürfen: der städtische Kindergarten Landgraben in Bad Wimpfen, das Arkus Kinderhaus in Amorbach und das Evangelische Familienzentrum Parkstraße in Crailsheim.

Grit Kircher, zusätzliche Fachberatung Verbund Heilbronn

(Quellen vgl. Sprach-Kitas Rundbrief Jahresrückblick 2020; sprach-kitas.fruehe-chancen.de/aktuelles/die-sprach-kitas-gehen-in-die-verlaengerung/)