Mitte Februar sind unsere Kirchengemeinden in Heilbronn tief erschüttert worden, als bekannt gemacht wurde, dass bei dem Leiter eines unserer Kindergärten kinderpornographisches Material sichergestellt worden war. Unser Krisenteam arbeitet mit Hochdruck daran, dass alles aufgeklärt wird und wir unsere Folgerungen daraus ziehen. An dieser Stelle hier möchten wir Ihnen mitteilen:

Auch wir Pfarrerinnen und Pfarrer in Heilbronn haben erst im Zusammenhang mit den Veröffentlichungen von dem Vorfall erfahren und sind tief erschüttert und fragen uns, wo wir hätten aufmerksamer sein müssen. Täglich spüren wir das große Vertrauen, das Sie als Mitglieder unserer Kirche uns Pfarrerinnen und Pfarrern und unserer Tätigkeit entgegenbringen. Es war ein großes Geschenk, dass das Vertrauen uns Seelsorgenden gegenüber - vor allem den direkt betroffenen Kollegen - weiterhin besteht. Wir versichern Ihnen, dass wir es nicht enttäuschen werden. 

Wir stehen an der Seite der Erzieherinnen in unseren Kindergärten, die vor allem in den letzten Tagen Unglaubliches leisten mussten, und danken ihnen von Herzen für das Engagement und die Treue zu den uns anvertrauten Kindern, den Eltern und dem Auftrag, für die Kinder im Sinne der Liebe Gottes da zu sein.

Wir möchten den Eltern versichern, dass wir als Seelsorgerinnen und Seelsorger für sie da sind, und ermuntern Sie, uns Pfarrerinnen und Pfarrer anzusprechen.

Heilbronn, den 26. Februar 2018

Pfarrer Matthias Treiber
Pfarrer Steven Häusinger
Pfarrer Matthias Marschall
Pfarrerin Christine Marschall
Pfarrerin Susanne Härterich
Pfarrerin Elke Ischinger
Pfarrer Albrecht Wein
Pfarrerin Gunhild Riemenschneider
Pfarrer Hans-Jörg Eiding
Pfarrerin Anette Prinz
Pfarrer David Terino
Pfarrerin Dorothee Godel

************

Für Eltern:
Die Psychologische Beratungsstelle des Kreisdiakonieverbandes Heilbronn bietet Gesprächstermine an, die Ihnen als Eltern mehr Sicherheit im Umgang und im Gespräch mit Ihren Kind geben sollen. Sie erreichen das Sekretariat zur Terminvereinbarung unter der Rufnummer 07131-964420 am  Mo, Di, Do, Fr von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr und am Mo, Di, Mi, Do von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Auch die Fachberatungsstelle bei sexuellem Missbrauch und sexualisierter Gewalt des Vereins Pfiffigunde steht als Beratungstelefon zur Verfügung  unter 07131 1661 78. 

Wenn Sie wegen Beobachtungen oder konkreten Verdachtsmomenten Klärungen vornehmen möchten oder sonst Hinweise haben, wenden Sie sich bitte direkt an die zuständige Polizeidienststelle unter 07131 1044133.