Connection timed out Diakoniestation auf der BUGA : Evangelischer Kirchenbezirk Heilbronn

Diakoniestation auf der BUGA

Den Armen und Kranken zur Seite stehen

Im Kirchengarten auf der Buga finden regelmäßig Andachten für die Besucher statt. Vergangene Woche übernahm diese Mieke Kunas von der Diakoniestation Heilbronn  und wurde vom Posaunenchor Neckarsulm begleitet. Sie erzählte die Geschichte von Landgräfin Elisabeth von Thüringen, die schon als Kind aus Ungarn zu ihrem künftigen Gatten gezogen war, und in ihrem neuen Zuhause vor allem von den Erzählungen des helfenden Jesus angetan war. Genau das wollte das Mädchen selbst tun, auch gegen den Willen ihrer künftigen Schwiegermutter, aber sehr zum Gefallen ihres Mannes. Sie nahm sich Galater 6,4 „Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz erfüllen“ zu Herzen. Kunas sieht Parallelen zu ihrer Arbeit in der ambulanten Altenpflege, erzählt von den Klienten, die Stärkung in Chorälen finden und in ihrer Unterstützung. „Ich und meine Kollegen erleben viel Dankbarkeit, weil wir nicht nur Medikamente und Verbände bringen, sondern vor allem Mitmenschlichkeit und Verständnis.“ Das wiederum stärke sie in ihrem Tun, ganz, wie es bei Elisabeth war.